22 августа 2015

Der Maler Danila Reshta zeigte eine Auswahl seiner Werke.

"Ich male am liebsten in der Natur", erzählt der russische Maler und zeigt dabei auf eine Vielzahl von Fotos, die ihn direkt bei seiner Arbeit im Freien zeigen.

Danila Reshta stammt aus einer Künstlerfamilie und lebt derzeit in Moskau. Auf Einladung von Adi Enöckl, der den Künstler in Russland kennenlernte, präsentierte Reshta einen Auszug seiner Werke in der Galerie Petermandl. Zu sehen waren Motive aus Russland, aber auch aus Österreich, wo sich Danila Reshta gerne aufhält.

Der russische Maler Danila Reshta präsentierte in der Galerie Petermandl einen Querschnitt durch seine Werke. Er arbeitet mit Öl und Pastell, erarbeitet aber auch Grafiken und abstrakte Bilder. Foto: Christa Hochpöchler

NÖN Woche (35) 2015

22 августа 2015

Austellung: "Liebesgrüße aus Russland" 22-29. August 2015, Waidhofen an der Ybbs - Schwaz

13 июля 2015

В честь дня любви, семьи и верности в парке Горького прошёл парад колясок. Некоторые родители подготовились заранее: украсили коляски нарядились с детьми в одном стиле. Тем у кого не хватило времени на подготовку, на месте помогали профессиональные дизайнеры. В итоге на аллеи парка малыши выехали в самолётах и ракетах, на машинах, в изящных домиках на колёсах и даже в книжном шкафу. Среди ребятишек встречались грибочки, оленята, солдаты, академики и много кто ещё.

METRO NEWS 13.07.2015 Фото: АГЕНСТВО "МОСКВА"

"Австрийская корова" Конкурс парад колясок, организованный телеканалом "Мама", 2015 (Москва, Россия) II место

1 марта 2011

Danila Rešta kuuluu marilaisten taiteilijoiden nuoreen polveen. Hän on lahjakas taidemaalari, graafikko, kuvittaja ja pilapiirtäjä.

Rešta syntyi taiteilijaperheeseen Joškar–Olan kaupungissa vuonna 1981. Hänen äitinsä isä Ivan Mihailin oli samoin taiteilija, Marin neuvostotasavallan valtionpalkinnon ja Olyk Ipai –palkinnon saaja.Danila Rešta valmistui Joškar–Olan taideopiston maalaustaiteen linjalta vuonna 2004. Hänen teoksiaan on nähty useissa näyttelyissä Marissa, Venäjällä ja ulkomailla. Niitä on tallella mm. Marin tasavallan kuvataidemuseossa sekä yksityiskokoelmissa kotimaassa ja ulkomailla. Rešta on ollut Venäjän federaation taiteilijaliiton jäsen vuodesta 2007. Taiteen ohessa Danila Rešta harrastaa urheilua ja matkailua. Hänen ensimmäinen kotimainen yksityisnäyttelynsä olikin nimeltään Eurooppa. Se nähtiin Marin kuvataidemuseon suojissa vuonna 2006. Taiteilijan ensimmäinen Sex and the city –niminen yksityisnäyttely oli pidetty vuotta aikaisemmin linnan tiloissa Itävallassa. Itävallan–, Italian– ja Saksan–matka oli tuloksekas nuorelle taiteilijalle. Häneltä syntyi tuolloin maisemamaalauksia, muotokuvia ja harjoitelmia. Rešta sai uusia ystäviä ulkomaisista taiteentuntijoista.

Читать далее →

16 августа 2010

Gelungene Ausstellungseröffnung von "Baodo & Reshta" - russische und afrikanische Kunst – in der Amstettner Galerie Schau-STALL am 31. Juli: v.l.n.r. Danila Reshta (Maler), Dr. Martina König-hoter (Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit), Ekaterina Tysko (Dolmetscherin), Veronika Dreier (Obfrau Verein Baodo), Mag. Andreas Steiner (Galerist) und Gerhard Steinkellner (Obmann Verein SüdFILMfest). Foto: Hans-Peter Kriener

kurz&bündig Amstetten (33) 16.08.2010

15 августа 2010

ERÖFFNUNG / Eine Ausstellung im STALL zeigt ansprechende afrikanische und russische Kunst.

VON DANIELA SCHLEMMER

AMSTETTEN / Am Samstag wurde in der Galerie Schau-ST.A.LL in Anwesenheit vieler Besucher eine besondere Werkschau eröffnet. Bei dieser Sonderausstellung, die im Rahmen des Südfilmfestes gestaltet wurde, trifft afrikanische auf russische Kunst.

Mitglieder des Grazer Kunstvereines Baodo präsentieren Kunst aus Afrika im westlichen Kontext. Zu sehen gibt es ansprechende Bilder wie auch bemalte Möbel. Als harmonischen Gegensatz zeigt der junge russische Künstler Danila Reshta, der auch persönlich bei der Venissage anwesend war, beeindruckende Malereien und Zeichnungen, welche die reizvollen Landschaften Russlands darstellen. Die Ausstellung kann von l. bis l5 August, Freitag bis Sonnlag 17 bis 20 Uhr, besichtigt werden.

Am selben Abend fand das Südfilmfest mit dem Film "Das Fest des Huhnes" seinen gelungenen Abschluss. Organisator
Gerhard Steinkellner war "vollauf zufrieden mit dem Fest."

Veronika Dreier, künstlerische Leiterin des Kunstvereins Baodo, Galerist Andreas Steiner, Martina Könighofer vom Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit, Künstler Danila Reshta und Dolmetscherin Ekaterina Tysko eröffneten die Ausstellung. SCHLEMMER

NÖN (31) 15.08.2010

15 августа 2010

AMSTETTEN. In Zusammenarbeit mit dem Süd lmfest zeigt Andreas Steiners Galerie "Schau-ST.A.LL" Werke des Vereins "Baodo"

sowie des russischen Künstlers Danila Reshta. Der Verein "Baodo" arbeitet mit Migranten aus Afrika und Osteuropa zusammen.

Ausdruck nden diese Menschen, indem sie alte Möbel und Truhen mit Motiven ihrer Heimat bemalen. Danila Reshta bereist

Russland und fertigt in Acryl- oder Öltechnik Gemälde an, die die Stimmungen der unterschiedlichsten Orte wiedergeben. Die

Ausstellung ist noch bis 15. August, Freitag bis Sonntag zwischen 17 und 20 Uhr und nach Vereinbarung mit Andreas Steiner zu

sehen. Galerie Schau-ST.ALL,

Am Kreuzberg 1, Te.. 07472/98235,
E-Mail: a.steiner@schaustall.at
Internet: www.schaustall.at

Der russische Künstler Danila Reshta vor seinem Lieblingsbild in der Ausstellung

Der Galerist Andreas Steiner mit Werken des Vereins Baodo Foto: mott

Amstetten Tips (31) 15.08.2010

15 августа 2010

Молодой художник Данила Решта уже успел снискать известность на своей малой родине в Марий Эл (Россия). За его плечами несколько персональных выставок в России и за рубежом. Ярко и плодотворно работая в области дизайна, он не забывает и о традиционной классической живописи, которой обучался в Йошкар-Олинском художественном училище, постоянно и упорно совершенствует свое мастерство живописца.

Читать далее →

24 июля 2010

Ausstellung: Kunstverein BAODO und Danila Reshta

In der Sonderausstellung "BAODO & RESHTA" in der Galerie Schau-ST.A.LL treffen im August Afrika und Osteuropa aufeinander.

Der Verein BAODO aus Graz arbeitet seit Jahren mit MigrantInnen aus Afrika zusammen. Alte Möbeln, Truhen und andere Alltagsobjekte werden u. a. von den Afrikanern auf traditionelle aber auch humorvolle Art bemalt. Aber auch Einflüsse der neuen Heimat fließen in die Arbeiten der MigranteInnen ein.

Dem gegenüber steht die Malerei des jungen Russen Danila Reshta der in Moskau sein Kunststudium absolviert hat. Er stellt sich in seiner Arbeit als Suchender dar, geniert sich nicht, technisch wie gestalterisch verschiedenste Facetten auszureizen, als wolle er mäandrierend die Stilkapazität des 20. Jahrhunderts durchschlängeln. Diese gegensätzlichen kulturellen Ausdrucksformen vereint in einer Ausstellung versprechen eine spannende und unterhaltsame Auseinandersetzung für alle Kunstinteressierten.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Vereinen Südfilmfest und Schau-ST.A.LL. Zur Eröffnung am Samstag dem 31. Juli wird auch der Filmklassiker "Das Fest des Huhnes" gezeigt. Zu sehen ist die Ausstellung von 1. – 15. August von Freitag bis Sonntag zwischen 17 und 20 Uhr und nach Vereinbarung mit Galeriebetreiber Andreas Steiner unter 0660-9154534. Galerie Schau-ST.A.LL, Am Kreuzberg 1 in Amstetten.

SÜD FILM FEST Amstetten 22-24.07.2010

16 августа 2006

"Три поколения" - так называется новая выставка, открывшаяся вчера в Республиканском музее изобразительных искусств и посвященная 80-летию заслуженного деятеля искусств МАССР, лауреата государственной премии МАССР имени А.В.Григорьева художника Ивана Михайлина.

К сожалению, первопроходец марийского тематического эстампа не дожил до этого дня. Как и его зять, тоже художник, Игорь Борисович Решта.

Ольга Решта, яркий художник-график (на снимке с сыном Данилой), одна воспитывала детей, которые пошли по стопам отца и деда. Младший Никита еще учится в Йошкар-Олинском художественном училище. А старший Данила серьезно входит в искусство, в феврале этого года здесь же у него успешно прошла персональная выставка "Европа". Самым строгим критиком молодого талантливого художника оказался младший брат. В книге отзывов, помнится, он написал: "Данила! И это все, на что ты способен?!" Надеемся, теперь он получил ответ на свой вопрос. Выставка интересна как раз тем, что на ней собраны картины (130 художественных полотен) авторов, принадлежащих к трем поколениям, но связанных родственными узами. Есть о чем поразмышлять.

Марийская правда №150 16.08.2006 Галина Кныш-Ковешникова. (г. Йошкар-Ола)